Weiterempfehlen:

Ihre Weiterempfehlung wurde erfolgreich verschickt.

Füllen Sie bitte alle Felder korrekt aus.

Ein Fehler ist aufgetreten, bitte probieren Sie es später noch einmal

Ihre Empfehlung wird versendet...
Silas' Story
Silas' Story

„Mir gefällt, wie viel Verantwortung ich hier bekomme“

Silas Uhl ist 21 Jahre alt, mag Abwechslung und ist im zweiten Lehrjahr seiner Ausbildung zum Milchtechnologen. Hier berichtet er aus seinem Alltag und warum es Spaß macht, an großen Anlagen zu arbeiten.

Volles Rohr für Genuss

Mit seiner Arbeit sorgt Silas dafür, dass Ehrmann Produkte optimal produziert werden.

Alles im Griff

Silas mag es, dass er an so großen und komplexen Maschinen arbeiten kann.

Starkes Team

Hier packt man es gemeinsam an und stimmt sich dazu eng ab.

Ehrenamtlicher Einsatz

Damit im schönen Allgäu nichts anbrennt, engagiert sich Silas bei der freiwilligen Feuerwehr.

 

Warum ich gern bei Ehrmann bin

„Ehrmann hat als großer und internationaler Betrieb in unserer Region viel zu bieten. Besonders gefallen mir die beeindruckenden technischen Anlagen. Da kann man richtig was lernen. Und es macht Spaß, daran zu arbeiten. Dazu kommen viele Abteilungen und Bereiche, von denen ich auch schon einige näher kennenlernen durfte. So war ich bereits in vier Produktionsabteilungen, dazu im Hochregallager, im Labor, in der Werkstatt und in der Entwicklungsabteilung.

Toll ist auch die gute Zusammenarbeit. Man ist hier im Team sofort per Du. Außerdem kann man immer jeden fragen und bekommt Hilfe.“

Wie ich zu Ehrmann kam
„Hier in der Region ist das Thema Milch schon sehr präsent. Und ich fand es sehr interessant. Also habe ich nach meinem Abitur ein Studium für „Lebensmittel und Verpackungstechnologie“ angefangen. Habe mich dann aber doch für die Ausbildung zum Milchtechnologen entschieden, da mir der praktische Zugang einfach besser liegt.“

Was meine Ausbildung ausmacht

„Selbstständigkeit wird bei Ehrmann großgeschrieben. Das gefällt mir. Man darf sehr früh schon viel alleine machen. Im Vergleich zu manch anderen aus der Berufsschule bekommen wir Azubis bei Ehrmann schon deutlich mehr Verantwortung. Man hat hier nie das Gefühl, dass man noch ein Azubi ist. Dazu kommt, dass die Arbeit sehr abwechslungsreich ist. Meine Hauptaufgaben sind Mischungen ansetzen sowie das Anlagenanfahren. Aber auch Tätigkeiten wie Reinigungsarbeiten oder Lager aufräumen gehören zur Arbeit eines Milchtechnologen dazu.

Dabei handeln wir als Team. Ganz wichtig sind daher die engen Absprachen mit den Abteilungen Milchannahme und Abfüllung sowie mit den Maschinenfahrern.“

Was noch alles dazugehört
„Für alle Azubis gibt es bei Ehrmann spezielle Seminare, z. B. zu besserer Kommunikation. Außerdem können wir uns Azubis in weiteren Projekten einbringen. So wird der Ausbildungstag für interessierte Schüler von uns Azubis organisiert. Auch fahren wir mit auf Ausbildungsmessen und dürfen dort unsere Erfahrung weitergeben und beraten.“
Mein Lieblingsprodukt von Ehrmann
„Der Almighurt Stracciatella im Glas ist mein absolutes Highlight. Der ist lecker und wie gemacht dafür, um ihn nach der Arbeit oder einer Feuerwehrübung zu genießen.“
Frische Stellen für Sie bei Ehrmann
Alle Stellen bei Ehrmann anzeigen

Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten

* Für einen möglichst leichten Lesefluss nutzen wir in der Regel die männliche Grundform eines Wortes. Selbstverständlich schließen wir damit Personen aller Geschlechter mit ein.