Weiterempfehlen:

Ihre Weiterempfehlung wurde erfolgreich verschickt.

Füllen Sie bitte alle Felder korrekt aus.

Ein Fehler ist aufgetreten, bitte probieren Sie es später noch einmal

Ihre Empfehlung wird versendet...
Miriams Story

„Für die Produkte und die Ausbildung gilt: Hier stimmt die Qualität“

Miriam Mayer ist 21 Jahre alt, Pferdeliebhaberin und macht bei Ehrmann eine Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin im dritten Lehrjahr. Hier berichtet Miriam, welchen Beitrag sie mit ihrem Job leistet und wie der Sprung ins Berufsleben nach der Übernahme vorbereitet wird.

Arbeit, die wichtig ist

Damit die Qualität der leckeren Produkte stimmt, schaut Miriam ganz genau hin.

 

Vielfalt in hohen Dosen

Von Fettgehalt bestimmen bis mikrobielle Proben ansetzen – im Labor ist Abwechslung garantiert.

 

Gute Grundstimmung garantiert

Im Team stimmen der Geist und die Unterstützung.

Raum für Erholung

Nach der Schicht bleibt für Miriam viel vom Tag zum Ausruhen und für Hobbys.

 

Warum ich gern bei Ehrmann bin

„Ich fühle mich richtig wohl hier. Und kann voll hinter der Marke und der Philosophie von Ehrmann stehen. Denn ich weiß durch meine Arbeit ganz genau, was in den Produkten steckt. Qualität steht bei uns an höchster Stelle. Und die Milch kommt nur von Bauern aus der Region. Mit strengen Kontrollen trage ich dazu bei, dass die Qualität stimmt. Das macht ein gutes Gefühl. Positiv finde ich auch die Grundstimmung im gesamten Unternehmen. Jeder grüßt sich auf dem Flur. Außerdem ist hier für Abwechslung gesorgt. Alle zwei bis drei Wochen wechsle ich zwischen den Abteilungen Chemie und Mikro. Aktuell bin ich in der Mikro, in der die sterilen Produkte untersucht werden. Hier verwenden wir hochgenaue Methoden, da nichts abweichen darf. Das macht die Tätigkeit noch einmal zusätzlich herausfordernd und spannend.“

Wie ich zu Ehrmann kam
„Schon während meiner Zeit auf dem Gymnasium habe ich eine Leidenschaft für Biologie und Chemie entwickelt. Ich wollte die Arbeit im Labor einmal selbst kennenlernen und konnte dafür ein freiwilliges Praktikum von zwei Tagen bei Ehrmann machen. Das hat mir so gut gefallen, dass ich mich letztendlich für Ehrmann entschieden habe. Nach meinem Abitur habe ich dann die Ausbildung begonnen.“

Was meine Ausbildung ausmacht

„Meine Position und Arbeit im Labor ist sehr wichtig, da wir im gesamten Prozessablauf kontrollieren. Von der Ausgangsware bis zum Endprodukt. Bei Ehrmann gibt es dafür zwei Kontrollbereiche: Chemie und Mikro. In der Chemie untersuchen wir Proben aus der Abfüllung oder der Herstellung unter anderem auf Fettgehalt, Trockenmasse und Dichte sowie weitere Parameter. Hinzu kommen Wasseruntersuchung, die Konzentrationsbestimmung von Lauge bzw. Säure sowie die Untersuchung von Öl und Glucose-Fructose-Sirup. In der Abteilung Mikro werden beispielsweise ATP und pH-Wert gemessen. Außerdem setzen wir mikrobielle Proben auf Petrischalen an und werten diese nach der Bebrütung aus. Ein sehr vielseitiges Feld also.“

Was noch alles dazugehört
„Eine Ausbildung bei Ehrmann bringt viel Sicherheit mit sich. Denn das Unternehmen bildet aus, um die Leute anschließend auch zu behalten. Die Planungen für die Übernahme werden dabei schon früh begonnen. Einmal im Jahr gibt es ein Mitarbeitergespräch. Dort wird unter anderem besprochen, wie es nach der Ausbildung weitergeht.“
Mein Lieblingsprodukt von Ehrmann
„Ich mag den milden, fettarmen Naturjoghurt am liebsten. Der ist einfach so vielseitig. Den kann man entweder pur genießen. Oder im Müsli. Oder mit Früchten. Oder, oder, oder.“
Frische Stellen für Sie bei Ehrmann
Alle Stellen bei Ehrmann anzeigen

Erfahren Sie mehr über Ihre Möglichkeiten

* Für einen möglichst leichten Lesefluss nutzen wir in der Regel die männliche Grundform eines Wortes. Selbstverständlich schließen wir damit Personen aller Geschlechter mit ein.